Technische Umstellung

Mit der Digitalisierung und dem technischen Fortschritt sind effiziente EDV-Systeme unerlässlich. Darum findet vom 9. bis 11. März 2018 bei der Volksbank eG, Wolfenbüttel, eine umfangreiche technische Umstellung des Banksystems statt, nachdem die zwei vorhandenen Rechenzentralen der Volksbanken Raiffeisenbanken fusioniert und ein einheitliches EDV-System konzipiert haben.

Die Umstellung findet von Freitag, 9. März, ab ca. 12 Uhr, bis 12. März, ca. 8 Uhr, statt.

Alle Filialen der Volksbank bleiben am 9. März 2018 geschlossen.

Im genannten Zeitraum ist der Zugang zum Online-Banking sowie Online-Brokerage nicht möglich. Die SB-Geräte der Volksbank eG stehen ebenfalls nicht zur Verfügung. Die Bargeldabhebung an den Volksbank-Geldautomaten ist bis Freitag, 9. März, ca. 12 Uhr möglich.

Darüber hinaus kommt es zu Einschränkungen bei Barverfügungen und beim bargeldlosen Bezahlen: Mit der VR-BankCard sind insgesamt 500 Euro pro Tag und Karte verfügbar – Bargeldverfügungen an Fremdautomaten und Bezahlvorgängen im Handel zusammengerechnet.

Alle detaillierten Informationen erhalten die Kunden im KundenServiceCenter unter der Telefonnummer 05331 889-0, von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den Filialen oder auf der Internetseite www.volksbank-mit-herz.de.

Hintergrund für die technische Umstellung:

„Die beiden bisherigen Rechenzentralen aller Volksbanken Raiffeisenbanken in Deutschland haben fusioniert und ein einheitliches Banksystem konzipiert“, so Ernst Gruber, Vorstandssprecher der Volksbank eG. „Seit mehreren Monaten bereiten unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die große technische Umstellung vor, damit es einen reibungslosen Übergang gibt. Wir gehen alle mit einem sehr guten Gefühl in die technische Umstellung. Wir wissen aber auch, dass es bei dem Umfang dieses Projektes auch zu systemseitigen Engpässen kommen kann. Wir bitten unsere Kunden schon heute um Verständnis.“